nur die schnooke32transblack

Am 11.11. um 11:11 Uhr war es soweit, ab da beginnt die Faschingszeit. Unter dem Motto "Drei unner aaner Kapp" wollten die Nidderauer Karnevalvereine: die Windecker Schlüsselrappler, die Aascher Schnooke und die Erschter Noachteule am neuen Rathaus die Macht übernehmen und forderten Bürgermeister Schultheiß auf, die Stadtkasse herauszugeben. Trotz Unterstützung der Guggemusikgruppe „Firedrums“ aus Mühlheim und mehrerer Donnerschüsse blieb die Tür zum Rathaus zu. Es wurde gemunkelt, dass sich der Bürgermeister aus dem Staub gemacht hat und sich im neuen Nidder Forum am Stadtplatz verschanzt hat. So zog der Zug mit ca. 200 Karnevalisten mit lauter Musik und Getöse kurzerhand zum Stadtplatz und forderte dort erneut die Herausgabe der Stadtkasse ein. Nach dem die Böllerschüsse immer lauter und bedrohlicher wurden, ergab sich das Stadtoberhaupt, der sich oben Nähe „Hannibals Bright Lounge” aufhielt und ließ sich ohne Widerstand von den Garden abführen und übergab die Stadtkasse, die nun bis Aschermittwoch - in den Händen der Narren bleibt. Im Anschluss der Machtübergabe hielten die Prinzenpaare noch eine Rede und wünschten den Vereinen eine tolle Kampagne. Die Aascher Schnooke waren mit ihrem noch amtierenden Prinzenpaar angetreten und werden traditionsgemäß am darauffolgenden Freitag ihr neues Prinzenpaar präsentieren.
Die gelungene Veranstaltung wurde mit Tanzdarbietungen der Aascher Schnooke und der Schlüsselrappler Windecken sowie einem Gesangsauftritt der Noachteule abgeschlossen.
Wir danken allen Schlachtenbummlern die dabei waren, insbesondere unserem Showtanzduo Gwen Heyer und Laura Erdmann. Das regnerische Wetter hat die Karnevalisten nicht davon abgehalten, zahlreich den Sturm auf die Stadtkasse zu besuchen. Allen, die dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltung an der neuen Örtlichkeit stattfinden konnte, sei herzlich gedankt.

Login

Go to top