nur die schnooke32transblack

Prinz Noel I. und Prinzessin Isabelle I. regieren in EichenPrinz Noel I. und Prinzessin Isabelle I.

Das karnevalistische Schlachtessen ist nicht mehr wegzudenken.


Zum vierten Mal luden wir am 22. November zum Schlachtessen mit kleinem karnevalistischem Rahmenprogramm im Saalbau Schmid ein.
Nachdem sich jeder am reichhaltigen Schlacht-Buffet bedient hatte, legte zur Einleitung des Programms die Garde-Tanzsportgruppe „Moskitos“ einen flotten Marsch auf die Bühne. Im Anschluss tanzten Sonja Meisel sowie Melanie Erbe ihre hinreißenden Solis, bevor „Los Chaos“ aus Wetzlar einige Lieder aus ihrem Bühnenprogramm zum Besten gaben und die Anwesenden in Faschingslaune versetzten.
Das noch amtierende Prinzenpaar Detlef I. und Jutta I. betrat die Bühne und hielt ihre Abschlussrede.
DJ oldisc (Dieter Langlitz) heizte wieder zwischendurch mit seinen Stimmungsliedern das Publikum zur 5. Jahreszeit ein.
Auch die Showtanzgruppe „ad astram“ zeigte ihren neuen Tanz „Let’s dance“. Mit wunderschönen Kostümen und wechselnden Tanzstilen begeisterten sie das närrische Volk.
Und es blieb den ganzen Abend spannend, denn die Inthronisation des neuen Prinzenpaares für die aktuelle Karnevalskampagne stand ja noch bevor.
Und es war nicht absehbar wann es endlich bekannt gegeben würde.
Als Rita Maxheim dann die Bekanntgabe der Gewinner anlässlich des „Danke-Tages“ anging dachte schon so mancher „Gibt es etwa dieses Jahr gar kein Prinzenpaar?“ Doch als das letzte der drei Tore sich öffnete standen sie unverhofft da – das Prinzenpaar der Kampagne 2013/2014.


So zeigten sich strahlend Prinz Noel I. und Prinzessin Isabelle I. (mit bürgerlichem Namen Noel Vollbrecht und Isabelle Heidrich) zum ersten Mal in ihren tollen Ornaten ihren Untertanen, die ihnen in nicht enden wollendem Applaus huldigten.
Das „alte“ Prinzenpaar Detlef I. und Jutta I. betrat nun noch einmal die Bühne. Gemäß altem fastnachtlichem Brauchtum wurden anschließend die Insignien feierlich dem neuen Paar übergeben.
Prinz Noel I. sowie Prinzessin Isabelle I. hielten nun ihre Antrittsrede und der Abend ging feierlich dem Ende entgegen.
Einen herzlichen Dank an die Aktiven, Diensttuenden und den anwesenden Gästen, unter denen auch einige befreundete Karnevalsvereine und Prominente waren, für einen gelungenen und erfolgreichen Abend.

 

 


 

 

Prinz Detlef I. und Prinzessin Jutta I. regieren in Eichen

Karnevalistisches Schlachtessen der „Aascher Schnooke“ immer beliebter.
2012-prinzenpaar2013Prinz Detlef I. und Prinzessin Jutta I.

Nidderau-Eichen. Zum dritten Mal luden am 16. November die „Aascher Schnooke“ zum Schlachtessen mit kleinem karnevalistischem Rahmenprogramm im Saalbau Schmid in Eichen ein.Nachdem sich jeder am reichhaltigen Schlacht-Buffet bedient hatte, legte zur Einleitung des Programms die Garde-Tanzsportgruppe „Moskitos“ eine flotte Polka auf die Bühne. Im Anschluss tanzte Kerstin Tatter ein hinreißendes Solo, bevor Vereinsmitglied Peter Kopp einige Lieder aus seinem Bühnenprogramm sang.Das noch amtierende Prinzenpaar Dominik I. und Madleine I. betrat die Bühne und hielt ihre Abschlußrede. DJ oldisc (Dieter Langlitz) heizte zwischendurch mit seinen Stimmungsliedern das Publikum zur 5. Jahreszeit ein.
Auch die Showtanzgruppe „ad astram“ zeigte ihren neuen Tanz „Romeo und Julia“. Mit wunderschönen Kostümen und bekannten Melodien begeisterten sie das närrische Volk.
Nun wurde es spannend, denn die Inthronisation des neuen Prinzenpaares für die aktuelle Karnevalskampagne stand bevor. Niemand im Saal kannte das Geheimnis, bevor bei einer kleinen Bühnen-Lichtshow hinter einem bunten Vorhang zwei Personen  versuchten, sich bei bewegender Musik von dem Stoff zu befreien. Als der Vorhang fiel, zeigten sich strahlend Prinz Detlef I. und Prinzessin Jutta I. (mit bürgerlichem Namen Jutta und Detlef Kniß) zum ersten Mal ihren Untertanen, die ihnen in nicht enden wollendem Applaus huldigten.
Das „alte“ Prinzenpaar Dominik I. und Madleine I. betrat nun noch einmal die Bühne. Gemäß altem fastnachtlichem Brauchtum wurden anschließend die Insignien feierlich dem neuen Paar übergeben.
Die Moderatorin, 1. Vorsitzende des KTCV und Sitzungspräsidentin Rita Maxheim bedankte sich bei den Aktiven des Vereins und den anwesenden Gästen, unter denen einige befreundete Karnevalsvereine und Prominente waren, für einen gelungenen, erfolgreichen Abend.

 

 




 

 


 

 

Prinz Dominik I. und Prinzessin Madeleine I. regieren in Eichen

Karnevalistisches Schlachtessen der „Aascher Schnooke“ immer beliebter

Zum zweiten Mal luden wir am 18. November zum Schlachtessen mit kleinem karnevalistischem Rahmenprogramm im Saalbau Schmid in Eichen ein. Nachdem sich jeder am reichhaltigen Schlacht-Buffet bedient hatte, legte zur Einleitung des Programms die Garde-Tanzsportgruppe „Moskitos“ eine flotte Polka auf die Bühne. Danach tanzte Tobias Heilmann ein hinreißendes Solo, bevor Vereinsmitglied Chris Enders einige Lieder aus ihrem Bühnenprogramm sang. Nun wurde es spannend, denn die Inthronisation des neuen Prinzenpaares für die aktuelle Karnevalskampagne stand bevor.
Niemand im Saal kannte das Geheimnis, bevor zwei mit langen Umhängen und Masken vermummte Personen unter feierlicher Musik durch den Saal auf die Bühne schritten. Das „alte“ Prinzenpaar Roland I. und Simone I. befreiten die beiden neuen Repräsentanten des Aascher Karnevals von ihrer Verkleidung

 

Prinzenpaar 2011/2012

Prinz Dominik I. und Prinzessin Madeleine I.
(bürgerlich Dominik Fedtke und Madeleine Vincon)

zeigten sich strahlend zum ersten Mal ihren Untertanen,
die ihnen in nicht enden wollendem Applaus huldigten.

Gemäß altem fastnachtlichem Brauchtum wurden anschließend die Insignien feierlich dem neuen jugendlichen Paar übergeben. Zum Abschluss der Feierlichkeiten tanzten die Showtanzgruppen „ad astram“ ihren neuen Tanz „Zirkus der Nacht“ und „Prosecco 2 Go“ riefen mit „Grease“ Erinnerungen an die 80er Jahre wach. Die Moderatorin, 1. Vorsitzende des KTCV und Sitzungspräsidentin Rita Maxheim bedankte sich bei den Aktiven des Vereins und den anwesenden Gästen, unter denen einige befreundete Karnevalsvereine und Prominente waren, für einen gelungenen, erfolgreichen Abend.

Login

Go to top