nur die schnooke32transblack

Für freiwilliges Engagement zum Wohl der Allgemeinheit wurde kürzlich zwei aktiven Mitgliedern die Ehrenamtscard verliehen. Am Mittwoch, den 16.08.2017 waren im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen die Vereinsmitglieder Madeleine Vincon und Christian Mitrakas zur Ehrung eingeladen. In einem würdevollen Rahmen betonte der neue Landrat Thorsten Stolz unter Anderem unter Anwesenheit des Vertreters der Stadt Nidderau, Herrn Stadtrat Hans-Theo Freywald, die Ehrenamtscard könne die Verdienste freiwillig engagierter Menschen zwar nicht vergelten, bedeute aber ein deutliches Zeichen der öffentlichen Anerkennung. Madeleine und Christian leiten die beiden kleineren Gardetanzsportgruppen „Mini“- und „Maxi“-Moskitos, erstellen für alle die Choreographien und trainieren mit dem Nachwuchs wöchentlich. Des Weiteren bereiten sie die kleinen Solotänzerinnen im Gardetanzsport auf die große Bühne vor und üben seit einiger Zeit für die erstmaligen Verbandsturniere, dies geschieht auch 1-2 Mal die Woche. Die beiden Aktiven tanzen auch selbst aktiv in zwei Tanzgruppen und sind das Tanzpaar der Aascher Schnooke. Ein Dankeschön an die 1. Vors. Rita Maxheim, die die Mitglieder zur Verleihung der Ehrenamtscard vorschlug. Die Karte hat immer nur eine begrenzte Gültigkeit. Weitere Besitzer der e-card sind auch seit 29.03.2017 Katrin und Peter Wessel sowie Michael Oehm.

 

E card

 

Für freiwilliges Engagement zum Wohl der Allgemeinheit wurde drei Mitgliedern die Ehrenamtscard verliehen. Am Mittwoch, den 29.03.2017 waren im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen die Mitglieder des Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. Katrin und Peter Wessel sowie Michael Oehm zur Ehrung eingeladen. In einem würdevollen Rahmen betonte der erste Kreisbeigeordnete Mathias Zach in Vertretung für den Landrat Erich Pipa unter Anwesenheit des Vertreters der Stadt Nidderau, Herrn Stadtrat Hans-Theo Freywald, die Ehrenamtscard könne die Verdienste freiwillig engagierter Menschen zwar nicht vergelten, bedeute aber ein deutliches Zeichen der öffentlichen Anerkennung. Mit Begeisterung interessierte er sich im Laufe des Abends für Männerballette, da waren die Aascher Schnooke die idealen Gesprächspartner. Ein Dankeschön an die 1. Vors. Rita Maxheim, die die Mitglieder zur Verleihung der Ehrenamtscard vorschlug. Die Karte hat immer nur eine begrenzte Gültigkeit. Weitere Besitzer der e-card sind auch seit 11.07.2016 Raissa Schmid und Sybille Köhler-Weidmann.

Nidderau-Eichen Mit der Verleihung der Ehrenamtscard wurden am Montag, den 11.07.2016 im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen die Mitglieder des Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. Raissa Schmid und Sybille Weidmann für ihr freiwilliges Engagement zum Wohl der Allgemeinheit geehrt. In einem würdevollen Rahmen betonte der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete und Landtagsabgeordneter Christoph Degen in Vertretung für den Landrat Erich Pipa unter Anwesenheit des Vertreters der Stadt Nidderau, Herrn Stadtrat Hans-Theo Freywald, die Ehrenamtscard könne die Verdienste freiwillig engagierter Menschen zwar nicht vergelten, bedeute aber ein deutliches Zeichen der öffentlichen Anerkennung. Ein Dankeschön an die 1. Vors. Rita Maxheim, die die Mitglieder zur Verleihung der Ehrenamtscard vorschlug. Die Karte hat immer nur eine begrenzte Gültigkeit. Weitere Besitzer der e-card sind auch seit 07.12.2015 Tobias Weidmann, Jasmin Formhals, Prisca und Gaby Roß.

Mit der Verleihung der Ehrenamtscard wurden am Montag, den 07.12.15 im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen die Mitglieder des KTCV „Die Aascher Schnooke“ e.V. Jasmin Formhals, Prisca Roß und Tobias Weidmann für ihr freiwilliges Engagement zum Wohl der Allgemeinheit geehrt. Ebenfalls geehrt wurde auch unser Vereinsmitglied Gaby Ross, sie ist in vielen anderen Ver3e4inen tätig. Bei dem KTCV hat sie bei dem Tanzturniertag am

Weiterlesen: Erneut e-card verliehen

Mit der Verleihung der Ehrenamtscard wurden am 25.02.15 im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen das Mitglied der Aascher Schnooke Klaus Lehmen und am 15.07.15 Agnes Heidrich für ihr freiwilliges Engagement zum Wohl der Allgemeinheit geehrt. In einem würdevollen Rahmen betonten in Vertretung des Landrates S. Simmler, bzw. M. Zach, die Ehrenamtscard könne die Verdienste freiwillig engagierter Menschen zwar nicht vergelten, bedeute aber ein deutliches Zeichen der öffentlichen Anerkennung. Ein Dankeschön an die 1. Vors. Rita Maxheim, die die Mitglieder zur Verleihung der Ehrenamtscard vorgeschlagen hatte.

Login

Go to top