nur die schnooke32transblack

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. Wir freuen uns über den Besuch!

Die Aascher Schnooke veranstalten nun zum achten Mal ein Showtanzturnier für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren und möchten Euch recht herzlich einladen.
 
 
Wann:   Samstag der 17.02.2018
 
Wo:   in der Kultur- und Sporthalle in Nidderau-    Heldenbergen, Friedberger Str.  
 
Beginn:  19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
 
 
Anmeldeschluss ist der 15.01.2018
 
 
Jede Gruppe sollte mindestens eine halbe Stunde (18:30 Uhr) vor Beginn anwesend sein.  Umkleidekabinen sind leider nur begrenzt vorhanden, also kommt doch bitte schon möglichst geschminkt und bestenfalls umgezogen zu uns.  Es steht Euch eine Bühne von 12 m x 8 m zur Verfügung.
 
Es werden in diesem Jahr keine Sitzplätze für die teilnehmenden Gruppen und deren Fans reserviert. Seid also rechtzeitig da und sichert euch eure Plätze!

 

Anmeldung für das Tunier gibt es hier

Wir, die Aascher Schnooke veranstalten nun zum 17. Mal ein Showtanzturnier für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren und möchten Euch recht herzlich einladen. Wir werden in zwei Gruppen starten!
 
 
Wann:   Samstag, der 17.02.2017
 
Wo:   in der Kultur- und Sporthalle in Nidderau - Heldenbergen
 
Beginn:  Kinder (Altersdurchschnitt bis 8 Jahre) - 10.00 – 12.30 Uhr    Jugend (Altersdurchschnitt 9 bis 14 Jahre) - 13.30 – 17.00 Uhr
 
 
Anmeldeschluss ist der 15.01.2018
 
Jede Gruppe sollte mindestens eine halbe Stunde (9.30 Uhr bzw. 13.00 Uhr) vor Beginn anwesend sein! Umkleidekabinen sind leider nur sehr begrenzt vorhanden, also zieht euch am besten schon vor Turnierbeginn zu Hause um.   Es steht Euch eine Bühne von 12 m x 8 m zur Verfügung.
 
Es werden in diesem Jahr keine Sitzplätze für die teilnehmenden Gruppen und deren Fans reserviert. Seid also rechtzeitig da und sichert euch eure Plätze!

 

 Anmeldung für das Tunier hier.

Traditionell, eine Woche nach der Rathausstürmung, lud der Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. am 17 November 2017 zum achten Mal zum Schlachtessen ein. Nachdem sich jeder am reichhaltigen Schlacht-Buffet bedient hatte, begrüßte die Moderatorin Rita Maxheim alle anwesenden Gäste unter ihnen auch die Prinzenpaare aus Groß-Auheim und Wachenbuchen, den Zugmarschall Heiko Koch des Karnevalzugvereins Maintal und die Abordnungen der befreundeten Vereine sowie weitere Ehrengäste. Das karnevalistische Programm eröffnete die Gardetanzsportgruppe Moskitos im neuen Outfit und mit neuer Choreographie. Das Showtanz-Solo Fabienne Fornauf, entlockte den Gästen viel Applaus. Aus einem Überraschungspaket, welches auf der Bühne geöffnet wurde, kam danach das amtierende Kinder-Prinzenpaar Prinz Joscha Emilian I. (Kahlert) und seine Prinzessin Mara I. (Oestreich).  Als weitere Tanzeinlage kam als Showtanz-Solo Fabienne Fornauf, sie entlockte den Gästen viel Applaus. Zwischendurch gab es Unterhaltungsmusik von dem Alleinunterhalter Dieter. Das vereinseigene Tanzpaar Madleine Vincon und Christian Mitrakas begeisterte mit seinem Gardetanz und tollen Hebungen den bis auf den letzten Platz besetzen Saalbau Schmid in Eichen. Mit einer Showeinlage zur 5. Jahreszeit heizte Aryff Präkelt die Stimmung im Saal weiter ordentlich an. Mit seiner Show aus der letzten Kampagne konnte er das Publikum erneut begeistern. Die Spannung stieg, noch immer wußte niemand, wer das zweite neue Prinzenpaar für das Jubiläumsjahr „25 Jahre Aascher Schnooke“ sein würde. In diesem Jahr konnte man für beide Prinzenpaare vorher eine Nominierung abgeben. Auf einem kleinen Zettelchen in verschiedenen Farben hatte jeder Gast die Möglichkeit, seinen Tipp für eine Nominierung für die Tollitäten der neuen Kampagne im dafür vorgesehen Kästchen einzuwerfen. Die Showtanzgruppe „Ad astram“ lieferte schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Sitzungen und präsentierte ihren neuen Tanz zum Thema „Herkules“. Mit einem Narrhallamarsch betrat das noch amtierende Prinzenpaar Prinz Daniel II. (Weber) und Prinzessin Janina I. (Kuhn) anschließend die Bühne und hielt ihre Abschlussrede. Dann war es endlich soweit, der Bühnenvorhang wurde geschlossen. Rita Maxheim verlas die nominierten Namen von den gelben Zettelchen und bat die Personen, die anwesend waren auf die Bühne. Leider hat es bei denjenigen für diese Kampagne nicht für einen Prinzentitel gereicht. Hinter dem Vorhang hatte sich dann bereits das Prinzenpaar verdoppelt. Als der Vorhang aufging, standen dort das abgedankte Prinzenpaar und dahinter ein junges Pärchen. Als die beiden nach vorne traten, begleitet von Gardemädchen, sah man dort eine weitere Aktive im leuchtend rotem Kleid. Daneben ihr fescher Wegbegleiter mit rotweißer Prinzenkappe. Nach Übergabe der Insignien und den guten Wünschen für die neue Kampagne 2017/2018 war es amtlich, es regieren nun als Erwachsenen-Prinzenpaar der Aascher Schnooke Prinz Sven I. und Prinzessin Stefanie II., mit bürgerlichem Namen Stefanie Kremmler und Sven Klopsch. Im Anschluß wurden die neuen kostenlosen Kampagnenhefte zum Verteilen und Mitnehmen freigegeben. Die Moderatorin, 1. Vorsitzende und Sitzungspräsidentin des KTCV Rita Maxheim bedankte sich bei den Aktiven des Vereins und den anwesenden Gästen für einen gelungenen, erfolgreichen Abend.

Strahlender Sonnenschein, frische Landluft und die perfekte Bauernhof-Idylle – dazu präsentierte das „Männerballett Keweler Elfen“ e.V.  Ende August ihre sehr gut vorbereitete Olympiade auf dem Weberhof. In diesem malerischen Szenario organisierte der Bruchköbeler Karnevalverein ein ausgelassenes und motivierendes Team-Event der besonderen Art. Es galt rustikale Aufgaben zu bestehen wie z.B. Sackhüpfen mit Hindernissen, Stroh-Rundballenrollen auf Schnelligkeit, Triathlon mit Schubkarren, darauf ein kleiner Strohballen und drei Maiskolben. Dabei fahren auf Schnelligkeit mit Hindernissen, Maiskolbenwerfen, bei Nichttreffen auch Strafrunden laufen u.v.m. Bei diesem originellen Wettkampf, der alle 2 Jahre stattfindet, geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, vielmehr um Improvisation, Geschicklichkeit, Beobachtungsgabe und Genauigkeit. Eine Teamaufgabe war auch ein haushaltsübliches Puzzle nach Schnelligkeit zu einem Bild hinzubekommen sowie die Reise um den Weberhof (bekannt als Reise nach Jerusalem). Eine der spaßigsten Aktivitäten war auch das Wasserschleppen in großen Milchkannen. An einer Stelle mußte die Kanne in einem Becken gefüllt werden und zu einer anderen Stelle zum Auskippen gebracht werden, bis das Fass zum Überlauf voll war. Dies geschah auch auf Schnelligkeit und war eine Riesengaudi. Bei den spannenden und abwechslungsreichen Spielen gingen dieses Jahr 10 Teams an den Start, darunter 2 Frauengruppen. Gerade auch nicht so sportliche Personen hatten bei dieser Olympiade beste Chancen, einen Podestplatz zu erobern. Gewöhnlich treten Kleingruppen gegeneinander an, das ergibt einen förderlichen Teamspirit und verspricht Spannung. Bei allen Disziplinen wurden die Männer der Aascher Schnooke von ihrem mitgereisten Fanclub angefeuert, auch als Zuschauer hatte man bei gekühlten Getränken und leckerem Essen viel Spaß. Ein Kuchenbüffet sowie abwechslungsreiche Kinderanimation rundeten den Tag ab. Bei der Siegerehrung wurde es nochmal spannend. Unsere Männermannschaft hat einen fantastischen 2. Platz erreicht, damit hatten sie nicht gerechnet. Mit einem schönen Erinnerungspokal und einer Flasche Sekt konnten die Männer mit ihren Fans am späten Nachmittag den Heimweg antreten.

Erstmalig veranstaltete die Stadt Nidderau ein Familienzentrumsfest im und rund um das neue Familienzentrum im NIDDER FORUM. Am 12.8.2017, dem letzten Samstag der hessischen Sommerferien, waren alle Bürgerinnen und Bürger Nidderaus ganz herzlich eingeladen von 10:00 – 18:00 Uhr am Familienzentrumsfest teilzunehmen. Neben Fachvorträgen und kulturellen Highlights konnte man sich dem bunten Infomarkttreiben der vielen ehrenamtlichen Initiativen, Beiräte und Beauftragten hingeben, möglicherweise neue Kontakte schließen und sich informieren und vor allem Spaß am gemeinsamen Miteinander haben. Als vielseitig aktiver Kulturverein mit Theater-, Fastnachts- und Bühnenerfahrung stellte sich an diesem Tag unser Verein vor. Mit einem Infostand konnte man sich auch über unsere Angebote im Kultur, Tanzsport und Carneval sowie über die vielfältigen Aktivitäten besonders im Kinder- und Jugendbereich informieren. An die Kids wurden kostenlos Luftballons und Süßigkeiten sowie an alle Standbesucher Gutscheine verteilt. Ab 15 Uhr sorgten die Aascher Schnooke für Tanz und Unterhaltung bei nicht sommerlichen Temperaturen. Mit dabei waren drei Solisten im Gardetanzsport Kirsten Wörner, Mia Mörschel und Emily Schüler. Als Showtanz-Duo präsentierten sich Gwen Heyer und Laura Erdmann. Danach wurden alle großen und kleinen Zuschauer zu einem Mitmachtanz eingeladen, Gekonnt zeigten Nadine Schüler und Madeleine Vincon ihr Können indem sie mit ein paar Schritten einen kleinen Tanz einstudierten. Abschließend zeigte die Showtanzgruppe „ad astram“ zum Thema „Eiskalt“ ihren Tanz aus der letzten Kampagne. Alle Akteure bekamen viel Applaus. Danke an alle, die den Stand besetzten, zum Rahmenprogramm beitrugen sowie für die Organisatoren beim Auf- und Abbau und der Vor- und Nachbereitung.

Seite 1 von 6

Login

Go to top