nur die schnooke32transblack

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. Wir freuen uns über den Besuch!

Strahlender Sonnenschein, frische Landluft und die perfekte Bauernhof-Idylle – dazu präsentierte das „Männerballett Keweler Elfen“ e.V.  Ende August ihre sehr gut vorbereitete Olympiade auf dem Weberhof. In diesem malerischen Szenario organisierte der Bruchköbeler Karnevalverein ein ausgelassenes und motivierendes Team-Event der besonderen Art. Es galt rustikale Aufgaben zu bestehen wie z.B. Sackhüpfen mit Hindernissen, Stroh-Rundballenrollen auf Schnelligkeit, Triathlon mit Schubkarren, darauf ein kleiner Strohballen und drei Maiskolben. Dabei fahren auf Schnelligkeit mit Hindernissen, Maiskolbenwerfen, bei Nichttreffen auch Strafrunden laufen u.v.m. Bei diesem originellen Wettkampf, der alle 2 Jahre stattfindet, geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, vielmehr um Improvisation, Geschicklichkeit, Beobachtungsgabe und Genauigkeit. Eine Teamaufgabe war auch ein haushaltsübliches Puzzle nach Schnelligkeit zu einem Bild hinzubekommen sowie die Reise um den Weberhof (bekannt als Reise nach Jerusalem). Eine der spaßigsten Aktivitäten war auch das Wasserschleppen in großen Milchkannen. An einer Stelle mußte die Kanne in einem Becken gefüllt werden und zu einer anderen Stelle zum Auskippen gebracht werden, bis das Fass zum Überlauf voll war. Dies geschah auch auf Schnelligkeit und war eine Riesengaudi. Bei den spannenden und abwechslungsreichen Spielen gingen dieses Jahr 10 Teams an den Start, darunter 2 Frauengruppen. Gerade auch nicht so sportliche Personen hatten bei dieser Olympiade beste Chancen, einen Podestplatz zu erobern. Gewöhnlich treten Kleingruppen gegeneinander an, das ergibt einen förderlichen Teamspirit und verspricht Spannung. Bei allen Disziplinen wurden die Männer der Aascher Schnooke von ihrem mitgereisten Fanclub angefeuert, auch als Zuschauer hatte man bei gekühlten Getränken und leckerem Essen viel Spaß. Ein Kuchenbüffet sowie abwechslungsreiche Kinderanimation rundeten den Tag ab. Bei der Siegerehrung wurde es nochmal spannend. Unsere Männermannschaft hat einen fantastischen 2. Platz erreicht, damit hatten sie nicht gerechnet. Mit einem schönen Erinnerungspokal und einer Flasche Sekt konnten die Männer mit ihren Fans am späten Nachmittag den Heimweg antreten.

Erstmalig veranstaltete die Stadt Nidderau ein Familienzentrumsfest im und rund um das neue Familienzentrum im NIDDER FORUM. Am 12.8.2017, dem letzten Samstag der hessischen Sommerferien, waren alle Bürgerinnen und Bürger Nidderaus ganz herzlich eingeladen von 10:00 – 18:00 Uhr am Familienzentrumsfest teilzunehmen. Neben Fachvorträgen und kulturellen Highlights konnte man sich dem bunten Infomarkttreiben der vielen ehrenamtlichen Initiativen, Beiräte und Beauftragten hingeben, möglicherweise neue Kontakte schließen und sich informieren und vor allem Spaß am gemeinsamen Miteinander haben. Als vielseitig aktiver Kulturverein mit Theater-, Fastnachts- und Bühnenerfahrung stellte sich an diesem Tag unser Verein vor. Mit einem Infostand konnte man sich auch über unsere Angebote im Kultur, Tanzsport und Carneval sowie über die vielfältigen Aktivitäten besonders im Kinder- und Jugendbereich informieren. An die Kids wurden kostenlos Luftballons und Süßigkeiten sowie an alle Standbesucher Gutscheine verteilt. Ab 15 Uhr sorgten die Aascher Schnooke für Tanz und Unterhaltung bei nicht sommerlichen Temperaturen. Mit dabei waren drei Solisten im Gardetanzsport Kirsten Wörner, Mia Mörschel und Emily Schüler. Als Showtanz-Duo präsentierten sich Gwen Heyer und Laura Erdmann. Danach wurden alle großen und kleinen Zuschauer zu einem Mitmachtanz eingeladen, Gekonnt zeigten Nadine Schüler und Madeleine Vincon ihr Können indem sie mit ein paar Schritten einen kleinen Tanz einstudierten. Abschließend zeigte die Showtanzgruppe „ad astram“ zum Thema „Eiskalt“ ihren Tanz aus der letzten Kampagne. Alle Akteure bekamen viel Applaus. Danke an alle, die den Stand besetzten, zum Rahmenprogramm beitrugen sowie für die Organisatoren beim Auf- und Abbau und der Vor- und Nachbereitung.

Bei wunderschönem Sommerwetter starteten „Die Aascher Schnooke“ am Samstag, den 27.05.17 gegen 8 Uhr mit dem Bus seinen Ausflug in Richtung Frankfurt. Als Dankeschön und Zeichen der Verbundenheit hatte der Vorstand seine Mitglieder im Auftrag von dem Landtagsabgeordneten Hugo Klein eingeladen. Als die Mitglieder bei Fraport ankamen, wurden sie sehr herzlich von Herrn Cornelius empfangen. Nach der Begrüßung wurde die weitere Entwicklungsplanung des größten Flughafens Deutschlands dargestellt. Eine sehr informative Flughafenrundfahrt mit Besichtigung der Ausbauflächen als weltweit führender Flughafen im Passagierverkehr ließ die Besucher staunen. Von Frankfurt starten 96 Airlines zu weltweit 299 Zielen in 97 Länder. Auch beim Frachtaufkommen ist Fraport weltspitze, so hört man. Danach wurden alle Teilnehmer zu einem kostenlosen Mittagessen incl. Getränken eingeladen. Anschließend begann die Weiterfahrt nach Wiesbaden. Nach Eintreffen an den Theater-Kollonaden und dem Schlossplatz genoss man das wunderschöne Sommerwetter. Danach gab es Zeit für Gespräche mit Herrn Hugo Klein. Er erzählte auch über seine Arbeit im Hessischen Landtag. Kurze Zeit später ging es zur Führung durch das Stadtschloss und die Landtagsräume. Das denkmalgeschützte Wiesbadener Stadtschloss, seit 1946 Sitz des Hessischen Landtags ist ein wunderschöner Bau mit einer prachtvollen und fürstlichen Innenarchitektur. Der Hessische Landtag in Wiesbaden mit seinem Plenarsaal ist eines der markantesten Gebäude in der hessischen Landeshauptstadt und darf auf keiner Besichtigungstour fehlen. Der prächtige weiße Bau mitten in Wiesbaden ist ein Schloss aus dem 19. Jahrhundert und diente einst den Fürsten von Hessen-Nassau als Residenz. Wo früher der Adel von goldenen Tellern tafelte, gehen heute Politiker und Landtagsmitarbeiter geschäftig ein und aus. Gegen 17 Uhr war die Heimreise nach Eichen angesagt, da ja alles Schöne auch einmal ein Ende hat. Danke an alle, die zu der Organisation dieses Ausfluges beigetragen haben.

 

Ausflug

 

Im Mai 2017 ist eine weibliche Mannschaft gern der Einladung gefolgt, um einmal einen Blick hinter die Theken im Großmarkt Globus zu werfen. Nach einem sehr freundlichen Empfang ging es erst einmal in einen Tagungsraum, wo schon Getränke auf die Teilnehmer warteten. In gemütlicher Runde erfuhren wir viel Wissenswertes über die Tradition des über 180 Jahre alten Großmarktes, der 1828 in Familientradition gegründet und seitdem erfolgreich weitergeführt wurde. Ausbildung, Beruf, Weiterbildung, Karriere, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, sowie die soziale Absicherung sind wichtige Schwerpunkte im Unternehmen.

Dann ging es auf zum Rundgang durch den weitläufigen Markt. Erster Halt war die Bäckerei, wo jeden Tag 'zig von Brötchen und Broten gebacken werden, aber nicht aus Fertigteig - hier wird alles selber gemacht.; genauso wie im Nebenraum, der Konditorei. Käse- und Mohnkuchen konnten hier von uns verkostet werden. Danach besichtigten wir die Metzgerei, wo jeden Tag Frischfleisch zur Weiterverarbeitung für die Fleisch- und Wursttheke angeliefert wird.

Sehr interessant war es auch an der Fischtheke und anschließendem Halt an der Käsetheke. Nach zahlreichen Verköstigungen seitens der Globusmitarbeiter endete der lehrreiche Rundgang am Infostand. Wer nun noch nicht satt war bekam zum Abschied noch eine Wegzerrung mit. Ein sehr schöner und interessanter Nachmittag.

Programm für den

Ausflug der „Aascher Schnooke“

am Samstag 27. Mai 2017

zum Flughafen in Frankfurt sowie nach Wiesbaden und in den Hessischen Landtag Anmeldungen bei: Rita Maxheim (1.Vorsitzende), Eichen, Obergasse 5, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

------------------------------------------- Programm: ----------------------------------------

 

08.00 Uhr Abfahrt mit dem Bus in Nidderau-Eichen

09.00 Uhr Eintreffen der Gäste am Flughafen in Frankfurt

09.00 bis 10 Uhr Begrüßung und Darstellung der Entwicklungsplanung des Flughafens durch Herrn Cornelius im ACC

10. 30 Uhr bis 12. 30 Uhr Flughafenrundfahrt mit Besichtigung der Ausbauflächen

12. 45 Uhr Imbiss in der Kantine Terminal 2

14. 00 Uhr Ende des Programms und Weiterfahrt nach Wiesbaden

Ca. 14.45 Uhr Eintreffen in Wiesbaden (An den Theater-Kollonaden, Christian-Zais-Str.)

15.00 Uhr Treffpunkt am Landtags-Eingang Schlossplatz/Schlosstreppe

15.15 – 16.15 Uhr Führung durch das Stadtschloss und die Landtagsräume

16.15 – 17.00 Uhr Abgeordnetengespräch über die Arbeit im Hessischen

Landtag - mit dem direkt gewählten Landtagsabgeordneten

im Wahlkreis 40, Hugo Klein

danach

ca. 17.00 Uhr Rückfahrt nach Nidderau-Eichen

Seite 1 von 6

Login

Go to top